Evangelischer Kirchenbauverein

GEGRÜNDET 1890  ZU BERLIN
ERNEUERT DURCH DEN FREUNDESKREIS
ZUM SCHUTZ KIRCHLICHEN KUNSTGUTES
BERLIN-FRIEDENAU
1975

Aktuelles   Satzung   Schwerpunkte   Texte   Rezensionen   Gästebuch

 

Das „Stadtmünster“ St.Bartholomaei zu Demmin/Vorpommern
konnte im Frühjahr 200
0
'ihr neues Geläut einholen und weihen.

 

 


Unter erheblicher Beteiligung des Evangelischen Kirchenbauvereins wurden für das neue Geläut auch die technischen Voraussetzungen geschaffen, aber auch die Vorschläge für eine Glockenzier vom Gemeindekirchenrat aufgegriffen. Die neuen Bronzeglocken wurde notwendig, nachdem die provisorisch nach den Verlusten schon während des ersten Weltkrieges als Ersatz angeschafften Eisenglocken inzwischen  so große Korrosionsschäden aufwiesen, daß sie aus Sicherheitgründen nicht mehr geläutet werden durften.

Das Geläut besteht aus 

  • der Marien-Glocke (sie „große Susanna“ - mit einem Nachhall von vier Minuten),

  • der Königs-Glocke (Christus ist der König der Welt),

  • der Propheten-Glocke (Aller Weltenden ist Gottes Wort zu verkündigen),               

  • der Tauf-und Angelus-Glocke (Durch Glauben sollen wir selig werden und stets an unsere Taufe erinnert).

  • Die fünfte Glocke aus der Barockzeit, nach 1945 vom Glockenfriedhof in Hamburg nach Demmin verbracht ist

  • die Apostel-Glocke mit dem Bildnis des Demminer Kirchenpatrons  „St.Bartholomaeus“.

Ferner hat in den vergangenen zehn Jahren der Evangelische Kirchenbauverein etliche der Kunstwerke in der Kirche restaurieren: so das Altarbild, Altarleuchter, Kruzifixus, ebenso die nach 1945 zerschlagenen Taufe wieder herstellen lassen, weitere Gemälde wie das „Schweißtuch der Veronika“ oder die „Engel-Pietà“ (zumeist Kopien von Heinrich Lengerich nach Raffael oder Bellini, oder von Rudolph Crell, die bei der Neugestaltung durch Stüler in der Mitte des 19.Jahrhunderts in  die Kirche übergingen; dazu unser Heft 3: Kirchliche Denkmalpflege im 19.Jahrhundert - Friedrich August Stüler. -  Ebenso konnte eine zusätzliche Beleuchtung für die Kirche finanziert werden. 

 Innenansicht der St.Bartholomaeikirche in Demmin im Juli 1999  Foto M.L.PREISS  Bad Honnef


2003-2006
Evangelischer Kirchenbauverein - Vositz: Dr. Thomas Buske - Gosslerstrasse 25 - 12161 Berlin-Friedenau Email:
Evangelischer Bauverein